Die Wohngruppe Wimmer hat vier neue Bewohner. Die “Neuzugänge” sind Schnecken von der Art „Archachatina Marginata Ovum“.

Die Ovum wird als große Schneckenart beschrieben, die in sehr kalkhaltigen Böden vorkommt. Normalerweise kann mit einer Größe von 16 bis 18 Zentimetern gerechnet werden. “Unsere sind jedoch mit 6 bis 8 Zentimetern noch klein”, berichtet Fachbereichsleiter Eike-Nils Wasmund. Die Lebenserwartung dieser Art liege bei 6 bis 8 Jahren.

Ein Terrarium wurde mit der Gruppe zusammen eingerichtet. Hierfür wurden Naturmaterialien gesucht, vorbereitet und im Terrarium eingepflanzt. Die Versorgung des Terrariums mit genügend Feuchtigkeit und Wärme sowie das Füttern der Schnecken fällt dem „Schneckenbeauftragten“ der Wohngruppe Wimmer zu.